Hallenbad: Ab 4. Oktober ist die Schranke in Betrieb

27.09.2017
Kategorie: SVS Pressemitteilungen 2016, BVS Aktuelles, BVS Pressemitteilungen  

Jerome Chapus (Bäderbetriebsleiter, links) und Dietmar Hils (Leiter Hallenbad) auf dem neu gestalteten Parkplatz des Hallenbads. Die Schranke geht zum 4. Oktober in Betrieb. Bild: (BVS)

Die Umgestaltung des Hallenbad-Parkplatzes ist fertig gestellt, ab Mittwoch, 4. Oktober, wird die Schranke in Betrieb gehen. Das teilt die Bäder Villingen-Schwenningen GmbH (BVS) mit.

Parken bleibt für Besucher des Hallenbads, Hebammenhauses und CaRe kostenlos

Für Besucher des Hallenbads, des Hebammenhauses und des Café-Restaurants CaRe bedeutet dies konkret, dass sie den Parkplatz weiterhin kostenlos nutzen können, Fremdparker müssen pro angefangener Stunde einen Betrag von 2 Euro bezahlen. Diese Entscheidung hat der Aufsichtsrat der Bäder Villingen-Schwenningen GmbH in jüngster Sitzung getroffen. Die Schranke ist ausschließlich während der öffentlichen Badezeiten des Hallenbads in  Betrieb.

So funktioniert das Parken

Badegäste tauschen bitte ihr Einfahrticket direkt beim Lösen des Bädereintritts gegen ein gratis Ausfahrticket ein, Hebammenhaus- und CaRe-Besucher wechseln das Einfahrticket bitte direkt im Hebammenhaus oder CaRe ein. Fremdparker entrichten die entsprechende Gebühr bitte direkt an der Hallenbad-Kasse. Der Verlust des Parktickets wird generell mit 8 Euro berechnet.

Zusätzliche Parkplätze geschaffen

Mit der Installation der Schranke ändert sich zum 4. Oktober nicht nur die Zufahrt auf das der BVS gehörende Gelände. Der Parkplatz selbst wurde ebenfalls umgestaltet, die Markierungen neu aufgetragen und die Stellflächen frisch markiert. BVS-Geschäftsführer Ulrich Köngeter erklärt: „Wir haben den Parkplatz übersichtlicher gestaltet, genau so, wie wir es bereits vor zehn Jahren geplant hatten.“ Durch die Einführung der Einbahnstraßenregelung (bitte den Schildern folgen) wird das teils unkomfortable Rangieren auf dem Parkplatz Geschichte sein – eine Erleichterung für die Autofahrer. „Im Zuge der Umgestaltung haben wir zudem neun zusätzliche Parkplätze geschaffen und weitere fünf Stellplätze für Motorräder“, erläutert Ulrich Köngeter.

Umbau während der Sommerpause

Der BVS-Geschäftsführer benennt den Anlass der Umbauten: „Wir haben uns entschieden, die Schranke zu installieren, da wir unseren Badegästen eine Chance auf einen Parkplatz bieten wollen und dies aufgrund der angespannten Parksituation bislang nicht mehr möglich war.“ So hat die BVS den Parkplatz während der Sommerpause des Hallenbads neu gestalten lassen.

Die Planung und Projektleitung hat Landschaftsarchitekt Harald Klein aus Villingen übernommen. Umgesetzt wurden die Bauarbeiten nach einer öffentlichen Ausschreibung von der Firma Oberer aus Sulz am Neckar. Die beiden Unternehmen sind mit dem Hallenbad-Areal vertraut.

Kontakt Presse

Ihre Ansprechpartnerin:

Susanna Kurz
Tel 07721 40504805
susanna.kurz(at)baeder-vs.de

X

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Website laufend weiterzuentwickeln. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ich bin damit einverstanden

Sollten Sie dies nicht wünschen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: Um den vollen Funktionsumfang dieser Website nutzen zu können, müssen Cookies und JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.